Feuchtwarmes Klima, urwaldähnliche Pflanzen und die Absenkung der Erdoberfläche führten vor 300 Millionen Jahren zu einem Prozess, der Pflanzen, Bäume und Sträucher in Sümpfen versinken ließ. Unter einem gewaltigen Druck verwandelten sich die Pflanzen zuerst in Torf, später in die Kohletypen Braun- und Steinkohle.
Bei der Auswahl von Brennstoffen wird man heutzutage mit vielerlei Begriffen konfrontiert. Einige davon helfen dabei, die Qualität einzuschätzen. Die für Kohle relevanten Kennwerte sind der Wassergehalt, der Aschegehalt und der Schwefelgehalt. Umso besser dieser Werte sind, desto einfacher und sauberer verbrennt die Kohle. Die für Brennstoffe gültigen Normen orientieren sich unter anderem auch an diesen Kennzahlen.
Wir achten permanent darauf, dass unsere Produkte aus Holz naturbelassen sind und aus einer umweltfreundlichen, sozialförderlichen und ökonomisch tragfähigen Bewirtchaftung von Wäldern stammen. Achten Sie bei Ihrem Kauf einfach auf die Auszeichnung "FSC®-zertifiziert". Damit tragen auch Sie als Verbraucher dazu bei, dass unsere Wälder langfristig erhalten bleiben.