Wie zünde ich Holzbriketts richtig an?


Holzbriketts anzuzünden, ist für Unerfahrene nicht so einfach. Oft wird unnötig viel Anzündholz verschwendet. Statt ökonomisch zu heizen und Geld und Energie zu sparen, wird es dann noch teuer. Wir stellen Ihnen verschiedene Methoden und Tipps und Tricks vor.

Arten von Anzündhilfen

  • Anzündwürfel: Sie werden aus verschiedenen leicht brennbaren Materialien hergestellt, z.B. Nadelholz Faserplatten, die in Paraffin getränkt wurden. Auch Sägespäne mit Bienenwachs sind möglich. Anzündwürfel sind unbegrenzt haltbar, ungiftig und geruchslos. Sie brennen ca. 10 Minuten.
  • Holzwolle: Sie bestehen aus Holzwolle und werden in Wachs oder Paraffin getränkt. Holzwolle ist geruchslos und ungiftig. Sie ist außerdem ein tolles Anzünder für Barbecues.
  • Anzündhölzer: Das sind kleinere Stücke Holz, die leicht brennen. Man kann dafür z.B. Obstkisten nehmen, wenn das Holz unbehandelt ist oder sie einfach online bestellen. Es sind dünne Späne, die schnell brennen.
Holzbriketts richtig anzünden

Holzbriketts richtig anzünden

Methode 1

Wenn sich erste Glut entwickelt hat, werden einfach die nächsten Briketts aufgelegt. Die Luftzufuhr muss immer nachgeregelt werden, denn die Briketts sollen vollständig verbrennen. Holzbriketts brennen langsamer als Holzstücke, aufgrund ihrer Pressung. Daher gibt es Löcher oder Aussparungen in ihnen für die Zugluft.

Methode 2

Häuschen: Eine hilfreiche Methode ist es, sich kleine Häuschen zum Anzünden zu bauen. Das kennt man auch schon vom Lagerfeuer. Dafür legt man zwei Holzbriketts hochkant hin und quer darüber noch ein Brikett oder zwei. Danach wird der Anzünder in das kleine Haus gelegt, ein paar kleine Späne Holz darüber und angezündet. Durch den geschützten Bereich kann sich das Feuer sehr schnell entzünden.

Methode 3

Für diese Methode werden 2 bis 3 Briketts nebeneinander in den Ofen gelegt. Die Anzündhilfe kommt anschließend oben drauf. Jetzt kommen 4 bis 6 Streichhölzer darauf und zwar kreuzweise gelegt. Die Luftzufuhr sollte optimal sein, also alle Regler geöffnet. Nun alles entzünden. Wenn der Vorgang gelungen ist, wird die Feuerraumtür geschlossen. Wenn sich eine Glutfläche gebildet hat, können weitere Briketts nachgelegt werden. Es muss immer genug Luft vorhanden sein.

Tipps zum Heizen mit Holzbriketts

Holzbriketts anzünden

Anzahl von Holzbriketts im Ofen

Je nach Art des Holzbriketts sollten Sie nicht zu viele von Ihnen in den Ofen legen. Vor allem bei Holzbriketts Nestro ist es wichtig lieber erstmal weniger Briketts in den Ofen zu legen, da diese sich beim Verbrennen ausdehnen. Welche Anzahl der Presslinge Sie am besten verwenden, hängt außerdem von der Art der Feuerstätte ab. Wie sagt man so schön: Weniger ist mehr, das gilt auch bei Holzbriketts. Zu viele lassen sich nicht so gut anzünden, da Sie mehr Anzündhölzer benötigen. 

Holzbriketts in Ofen legen

Richtiges Nachlegen 

Wie in Methode 1 beschrieben, können Sie das erste Brikett nachlegen, wenn sich die erste Glut entwickelt hat, sprich wenn das Feuer herunter gebrannt ist. Holzbriketts sind dicht zusammen gepresst und brennen sehr lange. Der richtige Zeitpunkt hängt auch von der Art des Briketts ab

Holzbriketts Übersicht

Arten von Holzbriketts

Sie haben die Wahl aus Weichholzbriketts und Hartholzbriketts. Weichholzbriketts werden z.B. aus Fichte gefertigt. Hartholzbriketts aus Laubbäumen wie Buche, Birke oder Eiche. Beim Weichholz hat man den Vorteil, dass es einen höheren Heizwert hat. Sie brennen schnell und leicht an und haben eine Brenndauer von 1-2 Stunden. Hartholzbriketts brennen leider etwas schwerer an. Sie sollten sie auf ein Glutbett legen. Dann liefern sie aber eine behagliche Wärme, schön gleichmäßig und brennen sogar 3 Stunden lang. Wollen Sie es also schön schnell warm in Ihren eigenen 4 Wänden haben, so nehmen Sie Weichholzbriketts, die für eine hervoragende Anfangshitze sorgen. Beim weiteren Nachlegen eignen sich Harzholzbriketts. Die Folge ist eine gleichmäßige Wärmeverbreitung über einen längeren Zeitraum.

Holzbriketts anzünden

Holzbriketts anzünden - Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Säubern Sie den Ofen gründlich und entfernen Sie sämtliche Restasche. 

Werfen Sie die Asche nicht einfach weg! Verwenden Sie die Asche als Dünger in Ihrem Garten. 

Schritt 2

Legen Sie die Anzündhilfe z. B. Öko-Anzündwolle in den Ofen. Verteilen Sie kreuzweise 4 bis 6 Anzündspatel über die Anzündhilfe und legen dann 2 bis 3 Briketts darüber.

Sorgen Sie für ausreichend Luftzufuhr, indem Sie die Luftklappen des Ofens komplett öffnen.

Schritt 3

Entzünden Sie die Anzündwolle mit einem Langfeuerzeug oder langen Streichholz, um Verbrennungen der Haut zu vermeiden. Schließen Sie die Tür, sobald die Briketts brennen.

Nach dem Durchbrennen der Briketts schließen Sie die Luftklappen wieder. So hält sich die Wärme schön lange ohne das Sie nachlegen müssen.

Passende Artikel
Holzbriketts RUF Hartholz Duplex
Holzbriketts RUF Hartholz Duplex
Heizfuxx®
Holzbriketts RUF Hartholz...
307,20 € / Pal.
BPN10 Holzbriketts PiniKay Laubholz Quadro Gebinde Brennstab
BPN10 Holzbriketts PiniKay Laubholz Quadro Gebinde Brennstab
Heizfuxx®
Holzbriketts PiniKay...
288,00 € / Pal.
Holzbriketts Nestro Hartholz XL
Holzbriketts Nestro Hartholz XL
Heizfuxx®
Holzbriketts Nestro...
268,80 € / Pal.
Holzbriketts PiniKay Hartholz Octagon
Holzbriketts PiniKay Hartholz Octagon
Heizfuxx®
Holzbriketts PiniKay...
statt 297,60 € 288,00 € / Pal.
Wir achten permanent darauf, dass unsere Produkte aus Holz naturbelassen sind und aus einer umweltfreundlichen, sozialförderlichen und ökonomisch tragfähigen Bewirtchaftung von Wäldern stammen. Achten Sie bei Ihrem Kauf einfach auf die Auszeichnung "FSC®-zertifiziert". Damit tragen auch Sie als Verbraucher dazu bei, dass unsere Wälder langfristig erhalten bleiben.