Die Balkongestaltung So schaffst Du Dir Deine Wohlfühloase

Der perfekte Garten – auf dem Balkon!

Nicht jeder hat den Wunsch oder die Möglichkeit, in einem Haus mit Garten zu wohnen. Die wenigsten möchten jedoch komplett auf ein Fleckchen Grün verzichten. Das ist auch nicht nötig, denn ein Balkon lässt sich mit einfachen Mitteln zu einer Oase zaubern, die einem Garten in nichts nachsteht. Hier gilt es zu berücksichtigen, ob der Balkon nach Norden, Süden, Westen oder Osten ausgerichtet ist und wie man ihn nutzen möchte.

Der eine verbringt hier jeden Feierabend und benötigt dementsprechend praktisches Mobiliar. Der nächste sitzt nur ab und zu draußen und legt mehr Wert auf Design. Und wieder andere bauen sogar Gemüse und Gewürze an, die sie zum Kochen verwenden können. Für jeden Wunsch gibt es unzählige Hilfsmittel und Dekorationsideen, damit Du Dir auf dem Balkon die gewünschte Wohlfühloase schaffst. Den Gestaltungsmöglichkeiten sind dabei keine Grenzen gesetzt und selbst kleine Flächen können mit praktischen und platzsparenden Möbeln ausgestattet werden, um jeden Raum auszunutzen. Geeignete Blumen und Pflanzen bringen Farbe und mitunter Sichtschutz für das Balkonparadies. Dekorationsideen sind für jeden Geschmack in Baumärkten und Gartencentern erhältlich oder – ganz im DIY-Trend – zum Selbermachen. Einige Dinge haben wir aber hier in unserem Ratgeber für Dich zusammengestellt.

Bodenbelag und Möbel

Wer auf dem Balkon auf grünes Gras nicht verzichten möchte, hat mit Rollrasen die richtige Idee, um Haptik und Optik des Gartenrasens nachzuempfinden und eine natürliche Atmosphäre herzustellen. Barfußlaufen ist aber auch auf anderen Bodenbelägen möglich und angenehm. Dabei hat man die Wahl zwischen speziellen Balkonfliesen und Belägen in Holzoptik. Letztere müssen nicht unbedingt aus dem eher pflegeintensiven Echtholz sein, das regelmäßig nachgestrichen werden muss. Unempfindlicher und leichter zu reinigen sind Bodenbeläge aus einem Kunststoffgemisch, das wie Holz aussieht. Ein weiterer Vorteil von Kunststoffbelägen ist die Eigenschaft, dass sie nicht splittern und auch bei starker Witterung – im Gegensatz zum Holz – ihre Optik nicht verändern. Natürliches Holz hingegen kann witterungsbedingt in Farbe und Form wechseln. Wem der Balkon als erweitertes Wohnzimmer dienen soll, der kann sich für einen Outdoorteppich entscheiden. Teppiche, die für den Außenbereich geeignet sind, sind wetterunempfindlich und schaffen eine gemütliche und wohnliche Atmosphäre.

Ist der Balkon Richtung Süden gelegen, wären ein oder mehrere Sonnenliegen – je nach Platz und Vorliebe – eine sinnvolle Nutzung der Himmelsrichtungen. Je nachdem, wie sehr der Balkon der Sonne ausgesetzt ist, sollte man einen geeigneten Sonnenschutz einplanen. Der klassische Sonnenschirm kann auf kleineren Flächen durch ein Sonnensegel ersetzt werden, das deutlich Platz sparender ist und leichter entfernt werden kann, wenn es nicht mehr gebraucht wird. Aber auch für Sonnenschirmliebhaber gibt es spezielle Balkonsonnenschirme mit einem Durchmesser von weniger als eineinhalb Metern, die an der Brüstung angebracht werden können und dadurch auch wenig raumgreifend sind. Wer ohne Sonnenschutz auskommt, aber nicht auf Sichtschutz verzichten will, wählt aus einer Vielfalt von Planen, Tüchern und bedruckter Folie oder auch Holzverlattung. Je nach der Lage des Balkons kann das auch nötig sein, um Balkonbewohner vor Wind und Regen zu schützen.

Bei den Möbeln liegen sogenannte Loungemöbel im Trend. Das sind Möbel in meist kubischer Form aus geflochtenem Kunststoff (Rattan), die edel aussehen und wetterfest sind. In ihnen lässt es sich herrlich sitzen, liegen und entspannen. Weniger geeignet sind sie jedoch zum Essen, da sie eine zu niedrige Sitzhöhe haben. Wer seine Mahlzeiten mit der Familie auf dem Balkon verbringen möchte, sollte auf Kunststoff- oder Holzmöbel zurückgreifen, die sich an der normalen Esstischhöhe orientieren. Holzmöbel sind dabei am besten für den Südbalkon geeignet, da das Holz durch die Sonne schneller trocknen kann. Auf kleineren Balkonen lassen sich zusammenklappbare Möbel verwenden oder solche, die sich an der Wand aufhängen lassen. Das Angebot an Platz sparenden Möbeln für den Außenbereich ist groß und niemand muss auf Komfort und Design verzichten.

Blumen und Kräuter

Selbst bei wenig Platz bietet der Balkon optimale Voraussetzungen für das Anpflanzen von Blumen und Kräutern. Egal ob Küchenkräuter und Pflücksalat oder farbenprächtige Blumen und Pflanzen: Auf dem Balkon sind sie im Freien, das heißt in ihrer natürlichen Umgebung, und werden mit ein bisschen Pflege wachsen und gedeihen.

Blumen als Dekoration für den Balkon
Balkondekoration mal anders

Für den Nordbalkon sollte man Gewächse auswählen, die sich auch in schattigen Gefilden wohlfühlen wie zum Beispiel Gräser und Farne. Wer es lieber blühend mag, kann auch im Norden auf Lobelien, Hortensien oder Fuchsien zurückgreifen. Auf Balkonen, die zum Osten oder Westen hin gelegen sind, muss man den überwiegenden Halbschatten berücksichtigen und kann sich an Margeriten, Impatiens, Lilien und Petunien erfreuen. Südbalkone sind der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt. Hier fühlen sich besonders mediterrane Pflanzen wie Oleander und Olivenbäume wohl. Bei ausreichender Düngung und Bewässerung können hier aber auch Geranien und Petunien gedeihen. Grundsätzlich gilt, dass die Pflanzgefäße für den Balkon eher groß gewählt werden, so dass man einer Austrocknung der Blumen und Pflanzen vorbeugt.

Depotdünger, der sich über einen langen Zeitraum in der Blumenerde freisetzt und die Pflanzen über Monate mit Nährstoffen versorgt, ist ebenso unerlässlich wie regelmäßiges Bewässern. Dabei sollte man darauf achten, dass die Töpfe und Kästen nicht übergossen werden, weil das Wasser im Blumenkasten zu Wurzelfäulnis führt. Hilfreich für das gute Gedeihen der Gewächse ist eine hochwertige Blumenerde, die mindestens einmal im Jahr ausgewechselt werden sollte.

Dekoration und Gestaltung

Blumentöpfe und Pflanzkästen gibt es in allen Formen und Farben und bilden wichtige Dekorationselemente für den Balkon. Auch Farbe und Beschaffenheit des Bodenbelages sowie der Sitzmöbel geben den Stil der Balkongestaltung vor. Wer seine Outdoor-Wohlfühloase ganz individuell gestalten möchte, kann aus zahlreichen Dekorationsideen auswählen. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass die verwendeten Materialien wetterfest sind, wie zum Beispiel Tischdecken mit Wachsbeschichtung und Blumentöpfe aus Terrakotta. Um kleine Balkone größer wirken zu lassen, kann man die unterschiedlichen Flächen mit verschiedenen Farben anstreichen – das bewirkt Mehrdimensionalität. Besonders aufgeräumt sieht der Balkon aus, wenn Pflanzen und Möbel in kleinen Gruppen zusammengestellt werden. Hierdurch wird eine optische Ordnung hergestellt. Hinsichtlich der einzelnen Gestaltungsselemente wie Windlichter, Sitzkissen und dekorativen Figuren sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Besonders harmonisch wirkt der Balkon, wenn alle Dekorationselemente einem erkennbaren Stil zuzuordnen sind, zum Beispiel mediterran, orientalisch oder rustikal.

Fazit

Der Balkon ist der neue Garten! Denn auch auf kleinem Raum kann man sich eine Wohlfühloase im Freien einrichten. Finde dabei Deinen eigenen Stil! Ob südländisch, orientalisch oder im rustikalen Landhausstil – für jeden Geschmack gibt es passende Böden, Möbel und Dekorationselemente, die ein harmonisches Gesamtbild ergeben.

Gartenfeeling auf dem Balkon – 10 DIY - Tipps!

  1. Du kannst Dein Wohnzimmer auf dem Balkon mit einem Outdoorteppich erweitern.
  2. Rollrasen erzeugt die perfekte Gartenillusion.
  3. Selbstgenähte Sonnensegel sind zugleich Sonnenschutz und Sichtschutz – praktisch und dekorativ.
  4. Fertige aus einem großen Stück Wachstuch eine Tischdecke für Deinen Balkontisch und dazu passende Sitzkissen - garantiert wetterfest und sehr dekorativ!
  5. Tontöpfe und Terrakottakästen sind ideal für den Außengebrauch – und lassen sich einfach selber herstellen.
  6. Einfach Blumenkästen aus dem Baumarkt können in den Lieblingsfarben angemalt werden, die sich zum Beispiel auch bei Kissen und Decken wiederfinden.
  7. Gestalten Sie ein altes Sofa um und beziehe es mit outdoorfähigen Textilien. Es schafft eine wohnzimmerähnliche Atmosphäre und lädt garantiert zum Verweilen ein.
  8. Mit Windlichtern aus großen Gläsern mit einem Teelicht, Dekogras und Dekosteinen kannst Du individuell den Tisch dekorieren
  9. Selbstgenähte Girlanden mit eingearbeiteten LED-Lämpchen erzeugen eine Abendstimmung mit individueller Note.
  10. Wage etwas: Errichte einen eigenen Miniaturteich oder –springbrunnen auf Deinem Balkon!

Artikel zum Thema Garten, die Dich interessieren könnten

So beeinflusst der pH-Wert im Boden das Wachstum Deiner Pflanzen

Nicht jede Pflanze benötigt den gleichen pH-Wert (Potentia Hydrogenii) um sich ideal entfalten zu können. Neben dem pH-Wert kommt es auch noch auf weitere Faktoren an, die das Pflanzwachstum beeinträchtigen. Dazu gehörten unter anderem wichtige Nährstoffe und auch der richtige Zeitpunk des Düngens. Wir erklären Dir worauf Du bei der Bepflanzung Deines Gartens achten und wann Du mit Dünger und Co. arbeiten solltest. Mehr zum pH-Wert

Gemüse vom eigenen Balkon

Gesundes Bio-Gemüse vom eigenen Balkon: Dieser Traum ist leicht erfüllbar! Du musst noch nicht mal einen grünen Daumen haben, um Dich bald über eine reiche Ernte freuen zu können. Dabei reicht schon ein kleiner Balkon aus um Tomatenpflanzen oder Paprika zu ziehen. Mehr über Gemüse vom Balkon

Welche Erde ist die richtige für meinen Garten oder meinen Balkon?

Was wünschen wir uns im Sommer mehr als eine tolle Blumenpracht auf dem Balkon oder im eigenen Garten? Mit der richtigen Blumenerde haben Pflanzen, Blumen und Gemüse die richtige Basis, um optimal zu wachsen. Doch die Auswahl an Blumenerde ist groß und unübersichtlich. Wir geben Dir Tipps, welche Blumenerde Du für welchen Zweck benötigst, was sie ausmacht und in welchem Fall Du zu Spezialerde greifen solltest. Alle Tipps zum Thema Erde


Produkte zur Balkongestaltung und Pflanzenpflege