Gabionen Beispiel

Gabionen selbst bauen Welche Möglichkeiten gibt es?

Sie möchten Ihren Garten praktisch wie stimmungsvoll verschönern? Gabionen sind im Garten echte Highlights und dazu flexibel einsetzbar. Auch Wind und Wetter halten sie halten mühelos stand. Von der Sichtschutzwand über das Hochbeet bis hin zu Kräuterschnecke und Sitzgelegenheit lassen sich Gabionen einsetzen – dabei können Sie diese in verschiedensten Varianten selbst bauen.

Die Körbe mit den Verbindungen gibt es bereits fertig zu kaufen, ebenso das Füllmaterial. Sie brauchen dann nur noch zu entscheiden, mit welchem Material Sie Ihre Gabionen befüllen möchten. Durch verschiedene Farbabstufungen des Füllmaterials lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und bringen Ihren persönlichen Stil zum Ausdruck. Je feinmaschiger die Körbe sind, desto kleiner darf das Material sein, das verwendet wird. Die Möglichkeiten von Split und Kiesel in verschiedenen Farbtönen bis zu Granitsteinen sind extrem umfangreich.

Gabionen als Zaun

Einen Zaun aus Gabionen zu bauen, hat sicherlich seine Vorteile. Über Jahrzehnte hinweg muss nicht allzu viel gemacht werden, denn das Material trotzt jeder Witterung. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist ein Fundament aus Beton. In ihm werden einzelne Pfosten eingearbeitet oder einfach nur verschraubt. Anhand der Pfosten wird dann die Länge der einzelnen Sektionen unterteilt. Die einzelnen Boxen werden nach und nach eingehängt, befestigt und mit Material gefüllt.

Sie möchten die Gabionen, die als Zaun dienen, noch etwas verschönern? In den unteren Bereichen der Körbe können Sie zum Beispiel Blumen nach Wahl setzen. Eine weitere Alternative ist Efeu oder wilder Wein, die den Zaun im Laufe der Jahre überwuchern. Optisch attraktiv ist auch die Anpflanzung von Buxbaum oder Thujen zwischen den einzelnen Mauerelementen. Die sind allerdings mit einem gewissen Maß an Pflege verbunden, denn sie müssen von Zeit zu Zeit zurückgeschnitten werden.  

Mit den Gabionen lassen sich auch prima Holzelemente verbinden. So könnten Sie zum Beispiel im Wechsel ein Mauerelement und ein Holzelement verbauen. Absteigende Mauern, in deren Inneren sich ein abschüssiges Gartenteil befindet, sind ebenfalls möglich. 

Grill und Sitzgelegenheiten mit Gabionen schaffen

Sie haben Lust auf eine eher ungewöhnliche Idee, mit Gabionen zu arbeiten? Wie wäre es mit einer schönen Sitzgelegenheit, die Sie aus den Körben zaubern. Die Körbe lassen sich zum Beispiel in einer angenehmen Sitzhöhe verbauen, um als Bank oder als Sessel zu dienen. Um die Sitzfläche angenehm zu gestalten, sollten Sie den Sitz selbst mit einer Holzplatte verkleiden. Tipp: Bei den Holzelementen auf einen witterungsfesten Anstrich achten. 

Auch eine Grillstelle lässt sich mit ein paar Gabionen bauen und aus einem einfachen Grill wird eine schöne BBQ-Stelle für laue Sommerabende. Hier stellt die Basis ebenfalls ein gegossenes Betonfundament dar, auf dem Sie danach Grill und Gabionen platzieren. Wer handwerklich begabt ist, kann sich sogar ein Zubehörkästchen bauen, wo sich Rost, Zangen und Schürhaken verstauen lassen. Und sogar Beistelltische sind mit der passenden Platte möglich.

Wer Kinder im Haus hat, könnte sich auch mit Gabionen eine kleine Feuerstelle im Garten bauen. Kinder und auch so mancher Erwachsene lieben es, ihre Würste mit einem Holzstock über dem offenen Feuer zu grillen. Eine Drehvorrichtung aus Edelstahl für Spieße zum Beispiel würde sich auch für die Feuerstelle anbieten.  

Hochbeete und Kräuterschnecken aus Gabionen

Wer Gabionen bauen möchte und den praktischen Teil nicht außer Acht lassen will, kann sich auch ein Hochbeet bauen. Auch hier dienen ein Fundament und Verbindungen zwischen den Gabionen-Modulen der Stabilisierung des Hochbeets. Ansonsten laufen Sie Gefahr, dass die Erde die Gabionen im Laufe der Zeit auseinanderdrückt.

Bei der Kräuterschnecke reicht je nach Größe bereits eine geebnete und verdichtete Fläche aus. Die langsame Abgabe der gespeicherten Wärmeenergie in den Steinen tut vor allem den mediterranen Kräutern gut. Auch Tomatenstauden und Chilisträucher lassen sich hier anpflanzen. Unser Tipp: Für die Kräuterschnecken gibt es bereits vorgefertigte Metallkörbe, die aneinandergereiht die typische Form der Schnecke ergeben.

Fazit

Mit Gabionen zu gestalten, ist eine besonders kreative Möglichkeit, Ihren Garten in eine echte Wohlfühloase zu verzaubern. Sie sollten sich aber dessen bewusst sein, dass es sich meistens um ein besonders langlebiges Projekt handelt. Mit einem kreativen Kopf lassen sich hier wunderbare Gartenbereiche gestalten, die zwar am Anfang etwas Zeit in Anspruch nehmen, dafür aber über Jahrzehnte pflegeleicht sind. Granitsteine und Split, wie Sie in unserem Shop finden, bieten eine Möglichkeit Gabionen zu befüllen.

Produkte für Ihren Garten

SGP2001
  • 100% reines Granit
  • Langlebiger Bodendecker
GPS9001
  • Ausreichend für ca. 4,5 qm
  • Beständiger Bodenbelag