Pflanzen für Bienen


Wer einen eigenen Garten hat, kann viel für den Erhalt von Honig- und Wildbienen tun. Schließlich gäbe es ohne diese nützlichen Insekten weder Obst, noch Blumen, noch Gemüse. Da manche Wildbienen nur ganz bestimmte Pflanzen besuchen, ist es wichtig, ganzjährig eine große Vielfalt von bienenfreundlichen Pflanzen anzubieten. Im Folgenden finden sich zahlreiche Anregungen dazu, welche Pflanzen man für die kleinen Tiere anpflanzen kann.

Es ist seit einigen Jahren bekannt, dass zunehmend mehr Honig- und Wildbienen sterben. In manchen Regionen sind sie bereits vom Aussterben bedroht. Dies ist für den Menschen ein unmittelbares Problem, da sich aus den Blüten der meisten Nutz- und Zierpflanzen ohne die Bestäubung durch Fluginsekten keine Samen oder Früchte bilden. Von den heimischen Pflanzen brauchen rund 80 Prozent Bienen als Bestäuber. Das betrifft Obstbäume ebenso wie Gemüsepflanzen und Blumen. Verschiedene Gründe führen zum Aussterben ganzer Bienenvölker. Darunter der Trend zu Monokulturen, die Verwendung von Schädlingsbekämpfungsmitteln, die Versiegelung von Böden, aber auch Krankheiten und Parasiten wie die Varroamilbe.

Kräuter für Bienen

Kräuter und Gemüse

Kräuter sind nicht nur in der Küche beliebt, auch Bienen profitieren von ihnen. Beliebte Kräuter, die Sie im Garten und auf dem Balkon anbauen können, die auch bei Bienen sehr beliebt sind sind: Koriander, Oregano, Rosmarin, Salbei, Lavendel, Thymian und Zirtonenmelisse.

Des Weiteren kann man im Gemüsebeet darauf achten, einige Sorten auszuwählen, die bei Insekten beliebt sind. Darunter fallen Kürbisgewächse, Kohl, Wirsing, Radieschen und Salat. 

Blumen für Bienen

Blumen und Bäume

Im Grunde ist die Auswahl bienenfreundlicher Pflanzen groß. Schließlich fliegen die Insekten Bäume wie Ahorn, Linden, Weiden und Robinien gern an, die man als Schattenspender und Gestaltungselement gern im Landschaftsbau verwendet. Darüber hinaus sind viele Obstbäume gern bei Insekten gesehen. Wie wäre es also mit dem Pflanzen eines neuen Kirschbaums oder eines Haselnussstrauchs?  Weitere passende Pflanzen mit leckeren Früchten sind Stachelbeere, Himbeere, Johannisbeere und Brombeere. Aber auch wilder Wein, Efeu und ungefüllte Kletterrosen helfen den Insekten. Im Bereich Bäume und Sträucher sollte man zudem an das Pfaffenhütchen, die Schlehe, den Weißdorn und die Kornelkirsche denken.

Herbst und Winter

Damit Insekten vom Frühjahr bis zum Winter genug Nahrung finden, pflanzt man am besten früh-, mittel- und spätblühende Arten an. Wer dagegen etwa nur Frühjahrsblüher kauft, kann den Insekten im Sommer nichts Blühendes bieten. Sehr gut sind Pflanzen mit langer Blütezeit. Interessante Herbstblüher sind beispielsweise der rote Sonnenhut, die Bartblume, die Dahlie, der Eisenhut oder die Sonnenbraut. Aber auch Herbstzeitlose, der Scheinsonnenhut, der Schmetterlingsstrauch und der Bienenbaum sind eine gute Idee. Für den Winter kann man zudem eine Heckenkirsche, Schneeglöckchen, Winterheide oder auch Seidelbast und Christrose pflanzen. 

Passende Artikel
Tommi® Blumenerde
Tommi® Blumenerde
Vogteier Erdenwerk
Tommi® Blumenerde
237,15 € / Pal.
Thomasan® Blumenerde Premium
Vogteier Erdenwerk
Thomasan® Blumenerde Premium
349,20 € / Pal.
Tommi Geranienerde Sack
Tommi Geranienerde Sack
Vogteier Erdenwerk
Tommi® Geranienerde
257,55 € / Pal.
Thomasan® Pflanzerde Premium
Vogteier Erdenwerk
Thomasan® Pflanzerde Premium
349,20 € / Pal.
Wir achten permanent darauf, dass unsere Produkte aus Holz naturbelassen sind und aus einer umweltfreundlichen, sozialförderlichen und ökonomisch tragfähigen Bewirtchaftung von Wäldern stammen. Achten Sie bei Ihrem Kauf einfach auf die Auszeichnung "FSC®-zertifiziert". Damit tragen auch Sie als Verbraucher dazu bei, dass unsere Wälder langfristig erhalten bleiben.