Checkliste für Ihren Wanderritt


Einen besonderen Urlaub mit dem besten Freund – dem Pferd! Viele Reiter träumen davon, mit ihrem Pferd die Welt zu entdecken. Doch was muss in das Gepäck? Was gilt es zu beachten? Im folgenden finden Sie eine Checkliste über wichtige Dinge, die Sie auf keinen Fall vergessen sollten, damit der Urlaub zu einem besonderen und unvergesslichen Erlebnis wird!

Bei der Ausrüstung muss sowohl für den Reiter als auch für das Pferd eine Liste gemacht werden. Es kommt darauf an wo Sie Urlaub machen. Planen Sie einen Sommerurlaub am Meer? So denken Sie an reichlich Wasser und Sonnencreme. Zieht es Sie eher in die Berge, so denken Sie an passende Jacken und Regenschutzkleidung. Die folgende Liste bietet einen Überblick mit Dingen, die in der Regel bei jedem Wanderritt Verwendung finden. 

Ausrüstung fürs Pferd

Sattel

1. Sattel

Er steht ganz oben auf der Checkliste. Es gibt viele verschiedene Modelle von Sätteln. Jedes Modell eignet sich für unterschiedliche Zwecke. Wichtig ist, dass er dem Pferd und Ihnen passt und Sie viele Stunden lang in ihm sitzen können!  Beachten Sie auch hier, dass wenn Sie mit Ihrem Pferd auf einen Wanderritt hin trainieren, dass der Sattel vor dem Wanderritt nochmal überprüft wird.

Sattelunterlage

2. Sattelunterlage

Die unterschiedlichen Sättel brauchen auch unterschiedliche Unterlagen. Achten Sie hierbei darauf, dass sie genügend dick ist, um Reibung zu reduzieren und das sie groß bzw. lang genug ist, um auch die Satteltaschen abzudecken, damit diese keinen direkten Kontakt zum Fell haben.

Zäumung

3. Zäumung

Auch bei der Zäumung gibt es viele verschiedene Optionen. Der größte Unterschied besteht darin, ob die Zäumung ein Gebiss besitzt oder gebisslos ist. Das muss je nach Pferd entschieden werden. 

Man sollte vorher bei seiner Versicherung abklären, ob die Benutzung einer gebisslosen Zäumung mitversichert ist, falls im Gelände etwas passiert. Das hängt von der jeweiligen Versicherungsgesellschaft ab.

Vorderzeug

4. Vorderzeug oder Schweifriemen

Ein weiterer Punkt  ist der Vorderzug oder Schweifriemen, die je nach Pferdetyp zum Einsatz kommen. Vor allem, wenn die Tour durch bergiges Gelände führt. Denn dadurch kann das Rutschen des Sattels vermieden werden. 

Wichtig ist zu beachten, dass weder das Vorderzeug, noch der Schweifriemen scheuert und dem Pferd somit Schmerzen verursacht. 

Abschwitzdecke

5. Abschwitzdecke

Sollte das Pferd bei windigem Wetter einmal sehr geschwitzt haben, müssen Sie eine Abschwitzdecke mitnehmen.

Futtersack

6. Futter- oder Wassersack

Um dem Pferd bei Pausen Futter und Wasser anbieten zu können, gibt es für das Wanderreiten extra faltbare Eimer oder Säcke.

Ausrüstung des Reiters

Satteltasche

Satteltasche

Auch für die Ausrüstung des Reisters ist es empfehlenswert eine Checkliste vorzubereiten. Die Satteltaschen gibt es in den verschiedensten Ausführungen, in klein und groß. Zum Befestigen am Sattel eignen sich dabei Riemen oder Spanngurte.

Reithelm

Reithelm

Ob der Reiter einen Helm tragen will oder nicht, ist jedem selbst überlassen. Aber auch hier muss auf die Versicherung geachtet werden! Trägt sie den Schaden auch, wenn kein Helm getragen wurde? Bei Unfällen schützt er vor Verletzungen. Viele Reiter tragen auch gerne breitkrempige Hüte, die sie vor einem Sonnenstich oder Regen schützen. Sicherheit geht auch bei einem besonderen, abenteuerlichen Urlaub mit deinem Pferd vor. 

Satteltasche

Satteltasche

Auch für die Ausrüstung des Reisters ist es empfehlenswert eine Checkliste vorzubereiten. Die Satteltaschen gibt es in den verschiedensten Ausführungen, in klein und groß. Zum Befestigen am Sattel eignen sich dabei Riemen oder Spanngurte.

Reithelm

Reithelm

Ob der Reiter einen Helm tragen will oder nicht, ist jedem selbst überlassen. Aber auch hier muss auf die Versicherung geachtet werden! Trägt sie den Schaden auch, wenn kein Helm getragen wurde? Bei Unfällen schützt er vor Verletzungen. Viele Reiter tragen auch gerne breitkrempige Hüte, die sie vor einem Sonnenstich oder Regen schützen. Sicherheit geht auch bei einem besonderen, abenteuerlichen Urlaub mit deinem Pferd vor. 

Erste Hilfe Set

Erste Hilfe Set für Reiter und Pferd

Sowohl kleine Schnittverletzungen wie auch größere Wunden sollten auch auf einem Wanderritt schnellstens versorgt werden. Dafür werden im Handel direkt Notfallsets für Reiter in einer praktischen Tasche angeboten, die am Reiter befestigt werden kann.

Karten und Kompass

Karten und Kompass

Geeignete topographische Karten im Maßstab 1:25.000 oder 1:50.000 sollten immer dabei sein, da es möglich ist, dann an manchen Orten kein GPS- Signal durchkommt. Die Karten sollten wassergeschützt und griffbereit transportiert werden.

Natürlich gibt es auch noch weitere Punkte, die auf Ihre Liste gehören. Dazu gehören regenfeste Kleidung, Taschentücher bzw. Klopapier, Zahnbürste und Zahnpasta (die mit Mitreitern ggf. geteilt werden kann), Handtuch und Seife, Sonnencreme, Geldbeutel, Feuerzeug oder Streichhölzer, Handy, Uhr, Fotoapparat, Insektenschutz für Pferd und Reiter, Regenabdeckung für Sattel, langes Seil (20 m), Taschenmesser, Putzzeug mit Hufkratzer, Striegel, Schwamm und kleiner Bürste, Stirnlampe, Plastiktüten, Sonnenbrille, Sicherheitsnadeln, feste Schnur, evtl. Badesachen.

Wir achten permanent darauf, dass unsere Produkte aus Holz naturbelassen sind und aus einer umweltfreundlichen, sozialförderlichen und ökonomisch tragfähigen Bewirtchaftung von Wäldern stammen. Achten Sie bei Ihrem Kauf einfach auf die Auszeichnung "FSC®-zertifiziert". Damit tragen auch Sie als Verbraucher dazu bei, dass unsere Wälder langfristig erhalten bleiben.